Liebescomeback mit dem Ex-Partner

Nicht immer ist der Neustart eine gute Idee

Forscher nennen das Phänomen Bumerang-Liebe, wenn zwei Menschen nach einer Trennung wieder zusammenkommen. Doch ist ein Neustart überhaupt eine gute Idee? „Pauschal kann man das nicht beantworten“, sagt die Professorin und Psychoanalytikerin Benigna Gerisch von der International Psychoanalytic University (IPU) in Berlin.

Am besten klappe der Neuanlauf, wenn die Gründe der Trennung externer Natur waren. Sprich: Wenn die gemeinsame Zeit zum Schluss nur noch von Dauerbelastung, finanziellen oder gesundheitlichen Problemen geprägt war. „Doch es sollten auch noch genügend Vertrauen, Gemeinsamkeiten und Gefühle da sein.“

ALTE LIEBE ROSTET NICHT?! DER ZAUBER ALTER LIEBE

Boris Becker und Lilly Kerssenberg besiegelten mit ihrer Hochzeit im Sommer 2009 ihren zweiten Versuch. Man mag diese Aktionen für durchgeknalltes Promigehabe halten, doch das Grundgefühl kennen viele – die Sehnsucht nach dem Ex. Der Psychotherapeut Dr. Mathias Jung, der schon viele Paare in der Trennungsphase begleitet hat, rät allerdings zu einem kühlen Kopf, wenn einen die alte Liebe plötzlich erneut übermannt. „Wer sich in solcher Situation auf rosarote Wölkchen betten will, stürzt schnell ab.“Um Klarheit über seine Gefühle zu gewinnen, hilft es, sich drei Fragen zu stellen: 1. Wovon wollte ich mich damals unbedingt trennen? 2. Was habe ich aus der Beziehung mitgenommen? 3. Wovon konnte ich nur schwer Abschied nehmen?

„Wer Antworten auf diese Fragen findet, weiß meist schon ganz gut, woher das neue Kribbeln für den alten Partner kommt, aber auch, wo die Probleme lagen und möglicherweise immer noch liegen“, sagt Jung. Es ist nicht völlig ausgeschlossen, dass es ein zweites Mal klappt. Mathias Jung: „In der Tat trennen sich nicht selten Paare, deren Beziehung noch Potenzial hatte.“ Allzu große Hoffnung auf einen Neustart mit Bestand sollte man sich aber trotzdem nicht machen. „Es ist eine Minderheit, der das gelingt“, sagt der erfahrene Paartherapeut, der selbst in zweiter Ehe verheiratet ist. „Und es kann überhaupt nur klappen, wenn beide Partner bereit sind, an sich und der Beziehung zu arbeiten. Sonst bringen die Stolpersteine von einst das Alt-neu-Paar fast unweigerlich wieder zum Straucheln.“ Wichtig ist zudem, die eigene Motivation kritisch zu hinterfragen: Ist es wirklich das Gefühl der Zusammengehörigkeit oder doch eher Angst vorm Alleinsein, die einen in die vertrauten Arme treibt? Die Hamburger Therapeutin Ursula Böhm, die selbst eine Scheidung bewältigt hat, fügt hinzu: „Wer die anstrengenden Phasen einer Trennung wirklich durchlaufen und mit der Sache abgeschlossen hat, empfindet später kaum das Bedürfnis, die Liebe wieder aufleben zu lassen.

Meist handelt es sich um Beziehungen, die trotz räumlicher Trennung keinen Abschluss gefunden haben.“ Jung rät Ex-Partnern, die es unbedingt noch einmal miteinander versuchen wollen, zu einer klar begrenzten Testphase und einem detaillierten, schriftlichen Vertrag. „Darin sollte man richtig schön kleinkariert festhalten, was jeder vom anderen erwartet und wie er sich die Beziehung wünscht. Möglicherweise stellt sich schon beim Verfassen des Vertrages heraus, dass trotz noch vorhandener Gefühle die Basis für ein gemeinsames Leben einfach nicht mehr da ist.“ Wie bei Oliver Kahn und seiner Frau Simone: Nach dem Seitensprung des Ex-Weltklasse-Torwarts und dem darauf folgenden fünfjährigen Beziehungsaus hatte das Ehepaar es 2008 noch einmal miteinander versucht. Vergeblich: Im Sommer 2009 reichte das Paar, das sich fast 20 Jahre kennt und zwei gemeinsame Kinder hat, doch die Scheidung ein.

Quelle:http://www.fuersie.de/psychologie/partnerschaft/artikel/der-zauber-alter-liebe

Ein neuer Lebensabschnitt

Hefte, Stifte und Zuckertüten – I dötzchen Alarm

In der letzten Ferienwoche haben Görlitzer Schreibwarenläden Hochkonjunktur. Einer zieht in diesen Tagen sogar noch um.

grundschule

Grundschule

Lange dauert es nicht mehr: Nächste Woche beginnt in den Landkreisen Görlitz und Bautzen für rund 48 000 Kinder und Jugendliche an Schulen öffentlicher Träger das neue Schuljahr. Darunter sind laut Prognosen der Bildungsagentur Bautzen rund 5 000 Erstklässler. Etwa 4 300 Kinder starten in die fünfte Klasse, wechseln also auf ein Gymnasium oder eine Oberschule. Und sie alle brauchen in der kommenden Woche neue Hefte, Stifte und andere Schreibwaren. Der Görlitzer Fachhandel ist darauf vorbereitet.

Zum Beispiel das Geschäft von Kerstin Kraunus am Obermarkt, das Schulbedarf anbietet, aber gleichzeitig auch Geschenkeladen und Annahmestelle für Lottoscheine ist. Dieses vielfältige Konzept ergänzt die geschäftstüchtige Inhaberin aus Hilbersdorf noch um einen besonderen Service für Grundschulen. Insgesamt neun solcher Bildungseinrichtungen in und um Görlitz beliefert sie einmal im Jahr mit Blöcken und Heften in Klassensätzen. Die Lehrerinnen sammeln von den Schülern dann das Geld ein. Die Eltern müssen sich nicht darum kümmern, welches Material ihre Kinder brauchen – das sei nämlich gar nicht so einfach, erzählt Kerstin Kraunus: „Es gibt mittlerweile sehr viele verschiedene Lineaturen.“ Denn je nach Fach und Klassenstufe brauchen die Kinder liniertes oder kariertes Schreibpapier in den verschiedensten Ausführungen.

Durch Mengenrabatt bei der Lieferantin ist das Modell für die Eltern zusätzlich günstig. Und für Kerstin Kraunus lohnt es sich, weil ihr so ein bestimmter Absatz garantiert ist. Schon seit 15 Jahren funktioniert dieser Lieferservice. „Als mein Sohn in die Schule am Fischmarkt gekommen ist, hat sich das so ergeben“, erinnert sie sich. Ihr Geschäft hatte sie drei Jahre zuvor am Reichenbacher Turm eröffnet. Auch die Grundschulen in Markersdorf und Schöpstal nutzen diese Möglichkeit mittlerweile. Privatkunden können ihre Schulzeuglisten im Laden abgeben und das Benötigte als fertiges Paket abholen oder sich immer zum Wochenbeginn die Bücher einschlagen lassen.

Für die Kunnersdorferin Hjørdis Kalke hat die Woche ziemlich anstrengend begonnen. Sie hat das Geschäft „Schøn und gut“ nur einige Meter weiter auf der Brüderstraße gehabt. Dort hat sie besondere, teurere Schreibwaren, Holzspielzeug und Bastelpapier. Doch zum Beginn des Monats ist sie mit dem Laden umgezogen. Der Weg ist zwar nicht weit, gerade um die Ecke am Klosterplatz, aber der Aufwand doch groß. Nun bauen sie und ihre Mitarbeiterinnen noch an der Theke, stellen Regale auf und packen Kisten aus. Noch in dieser Woche, spätestens am 3. August, soll alles fertig sein. „Wir verkaufen aber auch jetzt schon wieder“, erzählt Hjørdis Kalke, „mit Notizzetteln und Quittungsblock.“ Denn die Kasse ist noch nicht wieder aufgebaut.

Dass der Umzug genau jetzt in der letzten Ferienwoche über die Bühne geht, habe sich so ergeben. Die Geschäftsräume am Klosterplatz 1 sind noch nach ihren Wünschen umgebaut worden. Früher ist hier das Ayurveda-Massagestudio Maharani gewesen. Der bisherige Vermieter in der Brüderstraße sei so kulant gewesen, die Kündigungsfrist zu verkürzen, berichtet sie.

Eine Spezialität des kleinen Geschäfts sind Zuckertüten. Dazu können Eltern entweder zu bestimmten Terminen in den Laden kommen und gemeinsam für ihre zukünftigen Erstklässler basteln. Oder sie lassen sich von den Mitarbeiterinnen eine Tüte gestalten. Dazu bringen die Eltern häufig ihre eigenen Vorstellungen auf Skizzen mit, erzählt Silke Beischmidt. Sie ist im vergangenen Jahr auf eine ganz besondere Idee gekommen: Sie näht eine Zuckertüte aus Stoff, dem ein Papprohling die Form gibt. Nach der Einschulung wird dieser durch Füllwatte ersetzt – und das Ganze wird zum Kuschelkissen.

Quelle: sz-online.de

Der Ablauf einer Familienaufstellung

Wir sprachen mit Georg Krause aus Köln über den Ablauf einer Familienaufstellung.

In einer Gruppe von fünf bis maximal zehn Personen, findet die Aufstellungsarbeit statt. Es werden an einem Seminartag maximal 2 Aufstellungen durchgeführt. Jemand, der eine persönliche Thematik lösen möchte, meldet sich im Vorfeld, um für sich eine Aufstellung durchführen zu lassen. Der Aufstellungsleiter befragt diesen Klienten zu seiner Situation, zu seinem System (Gegenwarts- und/oder Herkunftssystem) und zu seinem Anliegen. Für manche Familienmitglieder (die als wesentlich zum Anliegen des Klienten vermutet werden), wählt der Klient dann aus der anwesenden Seminargruppe die Stellvertreter aus, die dann im Anschluss zueinander in Beziehung positioniert werden.

Auch für den Klienten selbst gibt es einen Stellvertreter, der für dessen eigenes Ich (Fokus) steht und zu den anderen repräsentierten Familienmitgliedern, in räumlichen Bezug, gestellt wird. Mittels des intuitiven Positionierens von Stellvertretern „stülpt“ der Klient gewissermaßen sein inneres Bild hinsichtlich unbewusst abgebildeter Relationen(untereinander und in Relation zu seinem Fokus) nach außen in den Raum (Erstbild).

Da bei der systemischen Aufstellungsarbeit davon ausgegangen wird, dass Symptomatik in loyalem Bezug (zu Einzelnen aus dem Familiensystem) entwickelt werden und „verstrickte“ Bezüge (innerhalb des Erstbildes) räumlich darauf hinweisen, können diese Relationen im vorliegenden System von außerhalb, innerlich distanziert erlebt werden. (auf den eigenen Fokus projiziert).

Aus ihrer Position heraus können die Stellvertreter Gefühle und Gedanken entwickeln, die denjenigen der repräsentierten Personen aus dem Familiensystem des Klienten entsprechen.

 

Das Phänomen

 

Das Phänomen wird als „repräsentierende Wahrnehmung“ bezeichnet. Die Angehörigen des Klienten werden im so strukturierten Raum der Wahrnehmungen gleichsam zu psychisch Anwesenden.

Es kommt zur Offenlegung von Verstrickungen innerhalb des Systems oder der Subsysteme des Klienten. Schnell werden die Muster deutlich, die zu den Verstrickungen in der Vergangenheit führten, und die immer wieder zu neuen (alten) Problemen innerhalb der Familie oder der Partnerschaft führen.

Hinweis: Ich arbeite bewusst nicht nach der Hellinger Methode.

 

Die Aufstellungsarbeit mittels Familienbrett

 

Neben der zuvor genannten Aufstellungsarbeit mittels „lebender“ Stellvertreter setze ich auch gerne das Familienbrett nach Dr. Kurt Ludewig ein.Durch stark stilisierte Figuren wird auf Wunsch des Klienten die Herkunftsfamilie und/oder die derzeitige Familie auf ein Brett aufgestellt. Das Verfahren ist anerkannt und wird häufig in der Therapie, im Coaching und in der Beratung eingesetzt.

In der Aufstellungsarbeit arbeitet immer ein Therapeut / Berater mit einem Klienten oder mit einem Paar zusammen. Alle Formen von Systemen, inkl. ihrer Subsysteme können bearbeitet werden.

Hier eine Auswahl:

  • Einzelberatung
  • Ehe(Paar) gemeinsam
  • Familien (Kernfamilie und Großfamilien aber auch Patchworkfamilien).

 

Auch hierbei wird das Gefüge einer Paarbeziehung bzw. einer Familie deutlich und kann hinterfragt und auch, vorab auf dem Brett, verändert werden. Im beruflichen Kontext ist das Systembrett hilfreich.

Ich sichere Ihnen einen profesionellem Umgang mit Ihren Sorgen und Problemen während Ihrer Aufstellungsarbeit zu. Als Dozent an den Paracelsuschulen, arbeite ich bereits seit über zehn Jahren in der Weiterbildung von Erwachsenen. In dieser Zeit habe ich eine enorme Anzahl an Systemischen Sitzungen durchgeführt. Alle Details, die innerhalb einer Sitzung zur Sprache kommen, werden absolut vertraulich behandelt. Es werden keine Video- oder Tonaufnahmen angefertigt.

Lesen Sie dir kompletten Beitrag zum Thema Familienaufstellung

 

Ausgewogene Ernährung für Katzen

Hochwertiges Trockenfutter für Katzen ist in der heutigen Zeit im Bereich Tierfutter nicht mehr wegzudenken. Wir sprachen mit der Diabolo GmbH über Ihre Sicht zu Katzentrockenfutter.

Bei der Fütterung der Katze haben Besitzer die Wahl zwischen verschiedenen Produkten, die in Nassfutter und Trockenfutter unterteilt werden. Trockenfutter für Katzen weist im Vergleich zu feuchten Futtermitteln mit nur etwa zehn Prozent einen deutlich geringeren Wasseranteil auf. Dadurch ergeben sich gerade für Katzenbesitzer, die berufstätig sind und ihr Haustier tagsüber lange alleine lassen müssen, zahlreiche Vorteile. Trockenfutter für die Katze verdirbt aufgrund des geringen Wassergehalts nicht so schnell wie Nassfutter, was vor allem an heißen Tagen unangenehmer Geruchsbildung vorbeugt. Trockenfutter für Katzen eignet sich für die Verwendung von speziellen Futterautomaten, die im Sommer verhindern, dass Fliegen und andere Insekten angezogen werden. Neben der sauberen und praktischen Handhabung und der sparsamen Verwendung aufgrund der hohen Energiedichte kann Trockenfutter für Katzen auch auf deren Gesundheit einen positiven Einfluss nehmen. Das Zerbeißen der harten Futterteile stärkt den Kiefer und beugt der Bildung von Zahnstein und Plaque vor. Auch wenn es eine sorgfältige Zahnpflege vor allem bei älteren Tieren nicht ersetzen kann, leistet hochwertiges Trockenfutter für die Katze einen wertvollen Beitrag zur Erhaltung der Gesundheit des Gebisses.

Bildquelle: Pixabay.com

Ein cooles Hobby an der Angel

Die Kinder von heute leben in einer digitalisierten Welt und verlernen immer mehr das Leben aus der Zeit VOR dem Smartphone, dem Tablet und der Videospielkonsole.
Da früher zwar nicht alles besser, aber auch bei weitem nicht alles schlechter war, ist es daher umso wichtiger, ab und an den Kindern & Jugendlichen der aktuellen Generation die Aktivitäten und Beschäftigungen „von damals“ näher zu bringen. Zumal viele vermeintlich „altmodische“ Freizeitaktivitäten auch heute noch total cool sind und Spaß für Jung UND Alt bringen.

Es lohnt sich einfach, auch mal wieder Zeit „draußen“ zu verbringen, mal im Garten spielen. „Angeln“ z.B. ist so ein Aktivität, die Kindern Spaß macht, Ruhe vermittelt und gewisse Motoriken in Gang setzt bzw. trainiert.

Etwa 140 000 Freizeit-Fischer gibt es in Niedersachsen. Sie kümmern sich um Artenschutz, züchten bedrohte Fischarten, säubern Uferzonen von Müll.

„Manchmal verbringe ich ein ganzes Wochenende mit meinen Freunden im Zelt am Angelsee“, sagt Tim (16). „Das ist richtig abenteuerlich, und man ist viel achtsamer mit der Natur.“

WARTEN, BIS EIN FISCH BEISST – IST EUCH DAS NICHT ZU LANGWEILIG?

Jan-Henrik (13), der sich auf Karpfen spezialisiert hat, klärt auf: „Ich stehe unter Adrenalin, hab richtig Bauchkribbeln!“ Beißt einer? Wie groß ist er? Schafft er es, ihn an Land zu ziehen? Der Fang wird vermessen, gewogen, oft wieder zurück ins Wasser geworfen.

Angeln ist nicht nur Glückssache: Jan-Henrik geht strategisch vor. Schon Tage vorher schaut er sich ein neues Gewässer genau an. Tiefen, Sandbänke, flache Zonen. Den dicksten Fisch aber zog sein Bruder an Land: „Einen 11-Kilo-Karpfen – das war ein ganz schön harter Brocken…“

All das sind Erfahrungen und Erlebnisse, die einem kein Videospiel vermitteln kann, sondern die selbst in der Natur erlebt werden müssen.

Quelle: Bild.de
Bildquelle: Pixabay.com

Oh Schreck, der Spaß ist weg!

Halloween-Kostüm Fails: Oh Schreck, der Spaß ist weg!
Halloween-Kostüm Fails
Oh Schreck, der Spaß ist weg!

von
Familienblogger