Internationale Taufe in Strahlfeld

Pfarrer Siegmund Kastner spendete Xaver Jung das Sakrament. Schwestern aus Sambia, Simbabwe und Kenia begleiteten die Taufe.

Eine internationale Taufe erlebten am frühen Nachmittag des vergangenen Samstags die Taufgesellschaft „Jung“ aus München. Die derzeit in Strahlfeld weilenden Schwestern aus Sambia, Simbabwe und Kenia begleiteten musikalisch, in wunderschöner Taufkleidung,  die Taufe des  elf Monate „jungen“ Xaver Jung aus München.

An der Türe der Klosterkirche begrüßte Pfarrer Kastner neben den Eltern von Xaver, die Eheleute Katharina und Hans Jung, ihren ersten Sohn Veit, Pate Florian Mückl, der Onkel des Täuflings sowie die Großeltern, die Familie Max Mückl aus Roding, Onkeln und Tanten sowie nahe Verwandte. Die Klosterkirche ist gut für Tauffeiern geeignet. Der Altarraum mit dem Alpha, ganz oben im Altarraum passt gut zu einer Taufszene.

Pfarrer Siegmund Kastner erinnerte in seiner kurzen Ansprache die Eltern, den Paten und die mitgekommenen Verwandten an ihre eigene Taufe, bevor sie stellvertretend für Xaver das Taufbekenntnis und das Taufversprechen ablegten. Pfarrer Kastner ging kurz auf die Herkunft des Namens Xaver ein und sagte unter anderem: „Xaver, war ein großer Heiliger, lebte im 16. Jahrhundert, war Missionar und Mitbegründer des Jesuiten-Ordens.“ Mit einem gemeinsamen „Vater unser“, den Segen, einem rhythmischen Lied der Schwestern aus Afrika und den persönlichen Glück- und Segenswünschen von Pfarrer Siegmund Kastner endete die Tauffeier

Quelle: http://www.mittelbayerische.de/